FID-Zugang zu historischen britischen Zeitungen

The Guardian, The Observer, The New Statesmen and Nation

19.09.2018

Die Fachinformationsdienste für Geschichtswissenschaft und Anglo-American Culture bieten seit dem 19. September 2018 Zugriff auf die historischen Zeitungen The Guardian (1821-2003) und The Observer (1791-2003) sowie The New Statesman and Nation (1913-2000).

Der Arbeitskreis Großbritannienforschung und das Großbritannien-Zentrum der Humboldt-Universität Berlin hatten den FID auf einen Standortnachteil für deutsche Forschende hingewiesen, liegen doch bislang für digitalisierte historische Zeitungsbestände aus Großbritannien, abgesehen von den Nationallizenzen für „The Times“ und „The Financial Times“, zu wenige Lizenzen an deutschen Universitäten vor.

Nun erweitern die über den Anbieter ProQuest bereitgestellten digitalen Archive der bekannten Tages- und Wochenzeitungen aus dem linksliberalen bzw. linken Meinungsspektrum das Angebot. Der FID strebt in den nächsten Jahren an, weitere Lizenzen, etwa für die historisch bedeutsamen Tabloid Newspapers aus Großbritannien zu verhandeln.

Bislang steht der Zugang zu den genannten Zeitungen nur als Test zur Verfügung, er soll jedoch so bald wie möglich in eine reguläre FID-Lizenz überführt werden.

Interessierte können sich auf den Seiten des Kompetenzzentrums für Lizenzierung in einem einfachen Zugangsverfahren registrieren und dort auch weitere FID-Lizenzen nutzen. Die genannten Zeitungen finden sich in der Produktliste unter dem Titel „Historical Newspapers und Periodicals Archive Online“.


Links: